Terrassenüberdachung selber bauen > Terrassenüberdachung Beschattung

Terrassenüberdachung Beschattung

Beschattungen als Sicht- und Sonnenschutz auf der Terrasse

 

Wenn Sie sich für den Bau einer Terrassenüberdachung entschieden haben, stellt sich trotzdem die Frage nach dem Sicht- und Sonnenschutz ringsum. Sicher kennen Sie die Situation, wenn die Sonne unerbittlich auf der Terrasse brennt oder wenn sonntägliche Spaziergänger den Kuchen auf Ihrem Teller begutachten. Ihre Terrasse ist aber auch Ihr Rückzugsgebiet für ein uneingeschränktes Sonnenbad. Eine Terrassenüberdachung Beschattung erfüllt deshalb gleich mehrere Funktionen.

 

Das Konzept einer Terrassenüberdachung Beschattung

 

Oftmals entscheiden sich Terrassenbesitzer für ein Rankgerüst mit einer Bepflanzung mittels Rankgewächsen. Sicher ist diese Art der Terrassenüberdachung Beschattung naturnah und ansehnlich. Ihre Nachteile bestehen jedoch in einem hohen Pflegeaufwand und bewohnendem Ungeziefer. Außerdem lässt sich ein solches Rankgerüst nicht entfernen, wenn Sie volle Sonneneinstrahlung genießen wollen.

Entscheiden Sie sich deshalb besser für eine Beschattung, die Sie bei Bedarf aufrollen oder ganz entfernen können. Sie schaffen sich damit Ihr persönliches Flair, denn die Auswahl an Rollos, Raffvorhängen etc. ist groß. Sie können diese Dinge farbenfroh, aber auch im naturbelassenen Design verwenden.

An dieser Stelle keimt aber auch die Frage nach dem Komfort auf. Bei einer Terrasse von 5×3 Metern benötigen Sie bereits mehrere Rollos oder andere Einrichtungen. Jede Einzelne müssten Sie von Hand bedienen und entsprechend des Sonnenstandes immer wieder verändern. Eine Terrassenüberdachung Beschattung elektrisch zu betreiben, ist deshalb eine äußerst überlegenswerte Alternative und das Highlight wäre dabei eine Funksteuerung vom Liegestuhl aus.

 

Die praktische Ausführung einer Terrassenüberdachung Beschattung elektrisch

 

Bei jeder Art der Ausführung müssen Sie bedenken, dass sich Ihre Rollos, Raffstores oder wofür Sie sich entscheiden, im Freien befinden. Sie sind der Witterung ausgesetzt und deshalb müssen sie ihre technischen Einrichtungen wie Antriebsmotoren, Seilzüge, Wellen etc. vor Regen und Schmutz schützen. Sorgen Sie deshalb mit einer „Umhausung“ aus dem gleichen Material wie dem der Terrassenüberdachung für den sicheren Schutz. Wenn Sie Ihre Terrassenüberdachung Beschattung elektrisch betreiben wollen, müssen Sie unbedingt die Sicherheitsvorschriften, vor allem die Absicherung über einen FI-Schutzschalter, beachten.

Raffstores oder seitlich zu verschiebende Stoffbahnen können Sie mit den herkömmlichen Gardineneinrichtungen befestigen. Sie können sich aber auch für preisgünstige Stoffbahnen mit Ösen und Schlüsselringen entscheiden, die Sie auf dünne Stahlseile unter dem Terrassendach auffädeln. Als Terrassenüberdachung Beschattung mit elektrischem Antrieb ist diese Bauform jedoch ungeeignet.

Wenn Sie Ihre Terrassenüberdachung Beschattung elektrisch betreiben wollen, verwenden Sie vorzugsweise motorbetriebene Rollos. Zahlreiche Modelle lassen sich an eine Funkfernsteuerung anschließen. Beim Design stehen Ihnen mit Bast, Kunststoff und Markisenstoff alle Möglichkeiten der designerischen Gestaltung offen.

Schreibe einen Kommentar zu "Terrassenüberdachung Beschattung"

Schreib einen Kommentar